Küchenorganisation

Mit der richtigen Inneneinteilung der Schubladen und Schränke, verstauen Sie Besteck, Vorräte oder Kleinteile übersichtlich, und haben alles schnell griffbereit. Außerdem nutzen Sie so den vorhandenen Platz optimal, und es wird kein Stauraum verschenkt. Gemeinsam mit Ihnen ermitteln wir Ihren Bedarf an Stauraum. Dieser ist immer individuell, und variiert nach den persönlichen Lebensgewohnheiten. Wir zeigen Ihnen die ultimativen Tipps und Tricks, damit jede Zubereitung einer Speise ganz entspannt verläuft, und Sie sicher alles finden was Sie benötigen. Wir nutzen jeden Zentimeter Ihrer Küche, um die beste Küchenorganisation zu erreichen.

 


Küchenhelfer- Tipps & Tricks

Mit praktischen Küchenhelfern sind viele Tätigkeiten und Arbeitsabläufe in der Küche leichter: Messer, Folien und Gewürzhalter lassen sich geschickt in Schubladen verstauen, und sind somit direkt griffbereit wenn Sie diese brauchen. Sie möchten das saubere Geschirr aus der Spülmaschine schnell verräumen? Dann bewahren Sie es doch direkt neben der Spülmaschine auf! Mit Auszügen in einem Hochschrank, im Sockel oder unter der Spüle schaffen Sie zusätzlichen Stauraum, der ansonsten verschenkt ist. Alles was Sie zum Vorbereiten von Speisen brauchen, bringen Sie am besten direkt bei der Haupt-Arbeitsfläche unter.

 
 

Schubladenorganisation

Mit Schubladen, die sich ganz herausziehen lassen, haben Sie optimalen Zugriff auf Ihre Deckel, Vorrats -oder Aufbewahrungsbehälter bis in den hintersten Schubladenbereich. Funktionale angepasste Schränke unterstützen zudem noch den reibungslosen Ablauf der Arbeitsprozesse. Mit einer Eckschublade nutzen Sie auch die Ecken als zusätzlichen Stauraum. Auch ein Schrank für Flaschen und Gewürze bietet eine praktische Unterbringung durch eine Flaschenwanne und Gewürzhalter. Ein breiter Spülschrank mit extra viel Platz für Schwämme und Spülmittel ist funktional und vorteilhaft. Mit den richtigen Rahmen in den Schubladen lassen sich alle Kleinteile optimal organisieren, und sind leicht zu finden.

 

Die fünf Küchenzonen

Aufgrund der verschiedenen Tätigkeitsbereiche in der Küche, ist diese in fünf verschiedene Zonen eingeteilt. Das erleichtert die einzelnen Arbeitsabläufe und sorgt dafür, dass alles dort vorhanden ist, wo Sie es brauchen. Bei Rechtshändern sind die Sachen im Uhrzeigersinn angeordnet, und bei Linkshändern genau andersrum. Gute Vorbereitung spart Zeit und verspricht einen reibungslosen Arbeitsablauf. Besonders wenn mehrere Personen gleichzeitig in der Küche arbeiten, muss alles gut organisiert sein.

Vorrats-Zone: Hier werden Lebensmittel gelagert. Es sollte auf eine leichte Zugänglichkeit geachtet werden

Aufbewahrungs-Zone: Hier sind alle Gläser, das Geschirr und Besteck verstaut. Ideal ist diese Zone neben der Spülmaschine, dann kann man die sauberen Sachen direkt in den Schrank einräumen.

Spül-Zone: Hier findet sich die Spülmaschine und das Spülbecken. Praktisch ist, wenn man Küchenhelfer wie die Spülbürste oder Spülmittel in unmittelbarer Nähe platziert.

Vorbereitungs-Zone: Dieser liegt zwischen dem Koch -und Spülbereich. Hier sind in beispielsweise Auszügen alle Küchenhelfer untergebracht, die man zum Vorbereiten von Speisen benötigt.

Koch -und Backzone: Der perfekte Platz für Töpfe, Pfannen, Backbleche, Backzubehör und Kochbesteck. Diese sind in direkter Nähe zur Arbeitsfläche.


KONTAKT