Wandbündige Türen

Für die bündige Einheit von Wand, Zarge und Türblatt werden verschiedene Zargenvarianten angeboten. Die Systeme für wandbündige Türen unterscheiden sich durch die Türanbindung an die Wand (diese kann sowohl einen sichtbaren als auch unsichtbaren Rahmen haben) und den Einsatz von Unterzargen (mit und ohne ALU-Schattenfuge).

 

Wandbündige Tür mit Unterzarge

Durch den Einsatz der Unterzarge und Schattenfuge bildet die wandbündige Tür INTRA UZ eine flächenbündige Einheit von Tür, Zarge und Wand. Je nach Einbausituation wird in die zum Anputzen geeignete Variante mit Aluprofil (UZ-ALU) oder ohne (Einbau in verputzte Laibung) unterschieden. Entscheidet man sich für die Variante mit Alu (UZ-ALU), kann das Aluprofil farblich nach Wunsch pulverbeschichtet werden. Es stehen außerdem invers öffnende Varianten und Funktionsausführungen zur Auswahl.

Verdeckt liegende Zarge

Zargenlose Türen eröffnen durch ihre Bündigkeit zur Wand viele Möglichkeiten der Raumgestaltung. Wenn man sich dafür entscheidet die Türe in der jeweiligen Wandfarbe zu streichen, kann man sie komplett im Raum verschwinden lassen. Außerdem kann man Akzente setzen, indem man die Türe mit einem Spiegel belegt. Ohne störenden Rahmen wirkt nur das Türblatt als Gestaltungsfläche. In Kombination mit dem Türblattsystem VARIA-Protect gibt es nahezu grenzenlose Oberflächenvarianten.

System mit wandbündiger Aluzarge

Dank stoßfestem, filigranem Winkelprofil (20mm Spielelbreite) mit einer kleiner Schattennut, fügt sich dieses Zargensystem aus Aluminium perfekt in Ihre Wohnräume ein. Durch verschiedene Varianten, ist ein individuelles Design mit Pulverbeschichtung möglich.

Schreinerei BENZ


Inhaber: Dominic Benz

Reisertstraße 15
53773 Hennef

Telefon: +49 (0 22 42) 9169 550
Telefax: +49 (0 22 42) 9169 549

Email: info@handwerk-benz.de

Schreiben Sie uns.





    KONTAKT